Rolllladen, Jalousie, Markisensteuerung, Zentralfunktionen, Timer, Astrotimer, Beschattungsautomatik, Regenschutz...

Eine umfangreiche aber dennoch instinktiv bedienbare Steuerung

 


Die Rollladen/ Jalousie/ Markisensteuerung ist leicht zu bedienen. Im Folgenden werden die einzelnen Komponenten der Steuerung erklärt.

Das Raummodul

Für jede Rolllade in einem Raum gibt es ein separates Raummodul. Mann sieht den Zustand aller Rollläden in einem Raum. Bei größeren Räumen, wie Konferenzräume oder Großraumbüros, gibt es die Möglichkeit, mehrere Rollläden zu einer Gruppe zusammenzuführen. Hierfür werden keine Gruppenfunktionen vom Hausautomationssystem benötigt, wie beispielsweise KNX sie mitbringt. Das Gruppieren von Objekten wird durch den IHC 2.0 Core übernommen. So sind unzählige systemunabhängige Gruppierungen möglich. Das Raummodul ist in 3 Teile gegliedert.

Teil 1. Automatikfunktionen

Hier stellen Sie ein, wie die einzelne Rolllade durch die Automatik gesteuert werden soll. Die genauen Funktionen werden unter dem Punkt "Hauptübersicht" erklärt.

Teil 2. Positionsfader

Durch den Positionsfader wird die aktuelle Höhe der Rolllade in % angezeigt. Sie können durch verschieben des Faders mit der Maus oder bei Touchdisplays mit dem Finger die Höhe der Rolllade bestimmen.
Bedienen Sie die Rolllade per Taster, so aktualisiert sich die Anzeige automatisch.

Teil 3. Hoch/Runter, Stop,  Lamellenverstellung

Hier können Sie die Rolllade hoch- oder runterfahren, die Rolllade stoppen oder den Lichteinfall der Lammelen bei den Jalousien bestimmen.

 

Die Hauptübersicht

Mit der Hauptübersicht haben Sie den Status der Rollladen im Haus oder auf einer Etage sofort im Blick. Schnell lässt sich feststellen, welche Rolllade oder Jalousie prozentual offen oder geschlossen ist. Wie das Raummodul ist auch die Hauptübersicht in 3 Teile aufgeteilt.

Teil 1. Positionsanzeige und Steuerung

Das Positions- und Steuerfeld zeigt die aktuelle Position einer Rolllade/Jalousie in Prozent an und kann zusätzlich mit einem Klick oder per Touch die Rolllade auf die gewünschte Prozentzahl fahren.

  • Einstellen der Höhe in Prozent.
  • Bei Rollladen können auch nur die Spalten lichtdurchlässig gemacht werden ("Spalt").
  • Hoch/ Runter/ Stop/ Lamellenverstellung.
  • Automatische Aktualisierung bei manueller Fahrt über Taster
Teil 2. Automatikfunktionen

 Hier stellen Sie ein, wie die einzelne Rolllade durch die Automatik gesteuert werden soll. Egal auf welcher Einstellung die Automatik steht, ein manuelles Fahren der Rollladen ist unabhängig hiervon möglich. 

  • "Aus" Die Rolllade/ Jalousie wird nicht durch die Zentralfunktionen gesteuert
  • "Manuelle Uhrzeit" Die Rolllade/ Jalousie wird nicht durch die Zentralfunktionen gesteuert. Sie fährt zu den eingestellten Zeiten hoch und runter.
  • "Zentral" Die Rolllade/Jalousie wird durch die Zentralfunktionen gesteuert. Feste Zeiten, Astrotimer (Sonnenaufgang/ -untergang), Beschattungsautomatik*.

Die manuellen Zeiten können bequem für "Hoch" und "Runter" eingestellt werden.

 

Teil 3. Informationsfeld

Im Informationsfeld werden für Sie wichtige Informationen angezeigt. Informationen wie Automatikstatus, Wartungsinformationen, Timereinstellungen.

 

Zentralfunktionen

Die Zentralfunktion ist das Herzstück der Rollladen-/ Jalousiesteuerung. Hier legen Sie fest wie Ihre Rollladen automatisch gefahren werden sollen.

Einfach können Sie die verschiedenen Programme einstellen.

 

Die Zentralfunktion ist in 2 Hauptgruppen aufgeteilt.

  1. Zentral Hoch/ Runter/ Position für das Haus oder die einzelnen Etagen.
  2. Die Automatikfunktionen der Steuerung.

Die Automatik ist in 3 Teile aufgegliedert.

Teil 1. Modus und Informationsfeld

Hier wird das gewünschte Programm eingestellt.

  • "Aus" Automatik ist abgeschaltet
  • "Sonnenzeiten" Es werden die Astrotimer genommen. Sonnen Auf- und Untergang.
  • "Feste Zeiten" zu einer bestimmten Uhrzeit hoch und runter
  • "Beschattungsautomatik*" Die Rollladen werden anhand der Innenraumtemperatur und des Lichteinfalls gesteuert.
Teil 2. Etagensteuerrung

Mit der Etagensteuerung ist es möglich nur die ausgewählten Etagen zu fahren. Diese Option ist gerade bei großen Gebäuden wichtig.

Teil 3. Offset für Sonnentimer

Hier kann der Offset für den Sonnentimer eingestellt werden. Z.B. 1 Stunde nach Sonnenaufgang sollen die Rolladen erst fahren oder 1 Stunde 20 Minuten vor Sonnenuntergang soll bereits geschlossen werden.

 

* Eine Beschattungsautomatik ist nur in Verbindung mit einer Wetterstation oder den entsprechenden Sensoren wie Wind, Temperatur usw. möglich.