Licht ist ein wesentlicher Bestandteil unseres Lebens. Mit Licht kann sich unser Wohlbefinden ändern oder ein bestimmtes Ambiente erzeugt werden. Licht ist ein mächtiges Werkzeug um Gebäude, Räume oder Gärten in Szene zu setzen.

Wir finden warmes Licht romantischer und angenehmer in unseren Wohnräumen, wobei wir kaltes Licht beim Arbeiten bevorzugen. Umso wichtiger ist es, dass wir die optimale Beleuchtung in unseren Wohn- und Arbeitsräumen einstellen können.

Einer der Schwerpunkte der Hausautomation ist daher, das Schalten und Dimmen von Lampen.

Schalten

Es gibt mehrere Möglichkeiten automatisch Licht zu schalten.
- Anhand von festen Ein- und Ausschaltzeiten (Timer)
- Einschalten und nach einer bestimmten Zeit wieder abschalten (Treppenhausfunktion)
- Per Bewegungsmelder oder Anwesenheitssensor (sensorgesteuert)

Dimmen

Das Dimmen von Licht ist neben dem Ein- und Ausschalten die häufigste Art, um das Licht unseren Bedürfnissen anzupassen.
Dimmen bedeutet, die Lichtstärke gezielt einstellen zu können.

Es gibt 2 Arten des dimmens: Relativ und Absolut.

Beim absoluten Dimmen bestimmen Sie einen festen Wert zwischen 0% und 100%. Während Sie sich beim relativen Dimmen vom aktuellen Dimmwert hoch oder runter bewegen.
Technisch haben wir mehrere Möglichkeiten Licht zu dimmen. Die verwendete Art hängt vom Verbraucher ab. Wir möchte Sie an dieser Stelle nicht mit technischen Details langweilen. Heutige Dimmaktoren sind sogenannte "Universaldimmer", die sich meist automatisch an den Verbraucher anpassen. Da war es wieder: „Automatisch".

Jetzt stellen Sie sich die Frage, was schalten und dimmen mit Hausautomation zu tun hat? Das Ganze geht doch auch mit den klassischen Bewegungsmeldern und Dimmern!
Wir wollen Ihre Frage gerne beantworten:

Funktionen, die mit Hausautomation umgesetzt werden können

  • Schalten
  • Dimmen
  • Konstantlichtregelungen
  • Dämmerungsschaltung
  • Zentralfunktionen
  • Szenen
  • RGB Ambiente Beleuchtungen

Zentralfunktionen, Dämmerungsschaltungen, Szenen und Komfortfunktionen sowie eine Konstantlichtregelung sind auf einfache Weise mit einer modernen Installation möglich und beliebig erweiterbar.

Zentralfunktionen

Wie die Überschrift vermuten lässt, sind hier Funktionen enthalten, um das Licht im Gebäude, den Etagen, im Raum oder in frei definierbare Gruppen zentral zu schalten oder zu dimmen.

- Sie verlassen das Haus und können am Ausgang das gesamte Licht ausschalten.
- Sie haben 5 Leuchten im Wohnbereich. Mit einem Tastendruck sind alle an.
- Im Brandfall oder bei einem Einbruch kann die gesamte Beleuchtung eingeschaltet werden.
- In großen Räumen können mehrere Beleuchtungen zu einer oder zu mehreren Gruppen zusammengefasst werden.
- Und noch vieles mehr...

Szenen

Szenen sind gespeicherte Schaltzustände der Aktoren, die bei Tastendruck abgerufen werden können.
Lichtszenen setzen sich aus unterschiedlichen Beleuchtungen oder auch in Verbindung mit Rollladen und Jalousien zusammen.

Szene 1:
Leuten Sie doch einen gemütlichen Abend vor Ihrem Kamin ein. Die Primärbeleuchtung wird abgeschaltet oder auf ein Minimum gedimmt, die RGB Ambiente Beleuchtung stellt sich auf Ihre Wohlfühlfarbe, die Jalousien fahren runter und die Raumtemperaturregelung schaltet sich in den Komfortmodus.

Szene 2:
In der Küche duftet es nach leckerem Essen. Zeit den Esstisch vorzubereiten. Mit einem Tastendruck fährt die Pendelleuchte über dem Esstisch auf 100% Beleuchtungsstärke, die Primärbeleuchtung auf gemütliche 60%.

Dämmerungsschaltung

Der Tag nähert sich dem Ende und die Sonne versinkt am Horizont. Die Dämmerung taucht den Himmel in ein tiefes Rot und langsam bricht die Nacht herein. Ihr Haus schaltet automatisch die Außen- und Wegbeleuchtung ein. Die Nachtlichter der Kinder werden eingeschaltet und bald darauf ist es auch Zeit fürs Bett. Um Strom zu sparen, wird ein Teil der Außenbeleuchtung um Mitternacht abgeschaltet. Doch keine Sorge, die Bewegungsmelder haben alles im Blick.

Konstantlichtregelungen

Die Konstantlichtregelung ist eine Erweiterung der Dämmerungsschaltung. Sie hält eine vordefinierte Lichtstärke in einem Raum.

Beispiel:
Sie möchten eine möglichst konstante Beleuchtung von 250 Lux. Die Dämmerung beginnt und das einfallende Restsonnenlicht reicht nicht mehr aus und sinkt unter 250 Lux. Der Anwesenheitssensor mit integriertem Lichtsensor dimmt jetzt immer so viel künstliches Licht nach, wie benötigt wird, und hält somit den vorgegebenen Luxwert konstant.

Doch nicht nur bei Dämmerungen ist eine Konstantlichtregelung sinnvoll. Gerade im Herbst oder bei stürmischen verregneten dunklen Tagen, hält Ihr Haus Ihre Beleuchtung konstant.

RGB Ambiente Beleuchtungen

Es gibt nichts schöneres als farbiges Licht, gemischt zum Kerzenschein oder zu gedimmten warmen Lichtquellen. RGB Ambiente Beleuchtungen eignen sich hervorragend als indirekte Beleuchtung in der Sauna, Pool oder Dusche, im Partykeller oder als Fassadenbeleuchtung. Auch Möbelstücke, Wohnwände und Küchenzeilen lassen sich perfekt in Szene setzen.

Neben dem Ambiente können auch Zustände ausgedrückt werden. Ein rotes Blinken bei Alarmzuständen, grünes Pulsieren, wenn jemand an der Haustür klingelt usw. Diese Funktionen sind gerade für hörgeschädigte Menschen sehr gut geeignet.

Überzeugt?

Wir hoffen Ihnen einen kleinen Eindruck aus dem großen Bereich der Lichtregelung gegeben zu haben. Wie Sie selber sehen, ist Hausautomation nicht nur Licht an oder aus. Gerne beraten wir Sie über passende Beleuchtungskonzepte und die dazugehörigen Leuchtmittel.